ORBIS - Veranstaltung MES im Fokus 2018

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

ORBIS AG
Die digitale Fabrik mit ORBIS MES

Auf Basis der ORBIS Multi-Process Suite (ORBIS MPS) und der SAP Business Suite hat ORBIS ein eigenes MES entwickelt: die Lösung ORBIS MES. Sie ist zu 100 Prozent in die SAP-ERP-Prozesse integriert und hat von SAP SE das Zertifikat „SAP Certified – Powered by SAP NetWeaver“ erhalten. ORBIS MES bildet damit einen zentralen Baustein für eine nahtlose Verknüpfung und Synchronisierung der Daten aus dem Shop-Floor mit den SAP-Prozessen sowie für den Aufbau einer digital vernetzten Wertschöpfungskette.
 
ORBIS MES übernimmt direkt aus SAP ERP alle für die Produktion relevanten Daten (Stamm- und Bewegungsdaten). Umgekehrt überträgt die Lösung Bewegungsdaten wie Mengen, Qualitätsdaten oder Zeiten zu definierten Zeitpunkten zurück an das ERP-System. Mithilfe der Pflege- und Verwaltungstransaktionen von ORBIS MES können zudem Objekte, zum Beispiel Fertigungszellen innerhalb einer Produktionsanlage, erzeugt werden, die bislang nicht im SAP-ERP-System vorhanden sind und die das vorhandene MES-Stammdatenmodell anreichern. Dadurch entfällt die doppelte Datenhaltung und -pflege in SAP ERP und in MES und den damit verbundenen Nachteilen. ORBIS MES kann auch mit SAP S/4HANA eingesetzt werden.

Mit ORBIS MES wird die SAP Business Suite zum virtuellen Abbild des realen Geschehens in der Fabrik. Die „Echtzeit“-Integration von MES-Daten in die einzelnen SAP-Module – Produktionsplanung- und Steuerung (PP), Instandhaltung (EAM), Qualitätsmanagement (QM), Logistik (LES), Personalwirtschaft (HCM) – sorgt für eine hohe Effizienz in diesen Prozessen und reduziert Kosten. Die Endanwender – Geschäfts- und Produktionsleiter, Maschinenführer oder HR-Manager – können ihre Arbeitsaufgaben schnell und effizient bearbeiten. Sie erhalten die nötigen Informationen in der gewünschten Detaillierung rollenbasiert, prozessbezogen und leicht verständlich über die moderne, intuitive Nutzeroberfläche auf vielen Endgeräten – am Desktop genauso wie mobil.

Michael Bittner, Senior Manager, ORBIS AG

Michael Bittner studierte Wirtschaftsingenieurwesen in Schweinfurt. Ab 1987 arbeitete er bei Akzo Chemie/Textilindustrie in den Bereichen Logistik/Innenverkauf/Disposition/Versand und führte dort unter anderem diverse Vertriebs- und PPS Systeme ein. Seit 1998 ist er bei der ORBIS AG als Consultant/Projektleiter in SAP ERP Einführungs- und Optimierungsprojekten beschäftigt. Schwerpunkt der letzten Jahre waren die Einführung und Optimierung des SAP-basierten ORBIS MES Systems, das als Baustein zur Realisierung von Industrie-4.0-Prozessen entwickelt wurde.


ORBIS AG

ORBIS ist ein international tätiges Software- und Business Consulting-Unternehmen. ORBIS berät und unterstützt internationale Konzerne und mittelständische Unternehmen - von der IT-Strategie und Systemauswahl über die Optimierung der Geschäftsprozesse bis hin zur Systemimplementierung und Systemintegration. Seit 1986 ist ORBIS Spezialist für SAP-Dienstleistungen.

ORBIS setzt auf das bestehende SAP ERP-System als Leitsystem, um mit SAP-Technologie dynamische, automatisierte, Industrie 4.0-Prozesse in "Echtzeit" zu realisieren. Sowohl die Manufacturing Execution Lösung ORBIS MES als auch die ORBIS Multi-Process Suite (ORBIS MPS), ein Enabler für Industrie 4.0 Prozesse, sind komplett in SAP integriert und mit SAP-Technologie realisiert. Es sind weder eine zusätzliche Infrastruktur noch Schnittstellen notwendig.

ORBIS MES verknüpft und synchronisiert Abläufe sowie Daten aus dem Shop-Floor mit den ERP-Prozessen. Eine webbasierte intuitive Oberfläche visualisiert übersichtlich die Daten und Kennzahlen aus der Fertigung in "Echtzeit". Die Basistechnologie für ORBIS MES bildet ORBIS MPS - ein Ergebnis der Kooperation mit der Forschungsgruppe Qbing der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (htw saar). Die Software vernetzt, dialogisiert und visualisiert Prozesse und ermöglicht die Echtzeit-Integration der Wertschöpfungskette in die SAP ERP-Prozesse.


ORBIS AG
Nell-Breuning-Allee 3-5
66115 Saarbrücken
Deutschland

Tel.: +49 (0) 6 81 / 99 24 – 0


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü